Beratung


"Konflikte brauchen nicht zwingend einen Konsens, aber immer einen Dialog."(Helmut Glaßl)

Die Schulmediatorinnen/ -mediatoren sind Lehrkräfte, die

• die Schülermediatorinnen ausbilden und begleiten,
• mit den Schülermediatorinnen Projekte zur besseren Kommunikation und zur Prävention von Cybermobbing erarbeiten,
• in Konfliktfällen mediieren, wenn die Schülerinnen das wünschen,
• bei Konflikten in Schulklassen moderieren/mediieren und
• Soziale Tage zur Verbesserung der Klassengemeinschaft durchführen.

Sie als Eltern können sich an uns wenden, wenn

• sich Ihre Töchter im Konflikt befinden und alleine keine Lösung finden,
• Sie selbst mit Ihrer Tochter einen Konflikt haben,
• Sie Beratung in schulischen Konflikten wünschen.

Die Schülermediatorinnen sind Schülerinnen, die eine spezielle und gründliche Ausbildung erhalten haben, damit sie ihren Mitschülerinnen dabei helfen können, eine gemeinsame Lösung im Konflikt zu finden.

Sie haben täglich in der 1. Pause Sprechzeiten in BU 15A.


Mädchenbeauftragte


Wir organisieren für jede Jahrgangsstufe passende Mädchenprojekte.

05. Klasse: Rotes Klassenzimmer zusammen mit Amanda
06. Klasse: AG Selbstverteidigung zusammen mit Frau Halligan
07. Klasse: Frauenarztbesuch zusammen mit Frau Dr. Eder
08. Klasse: „Sichere Wiesn“ zusammen mit Imma
Ich bin es mir wert zusammen mit FGZ
09. Klasse: Safersex im Multiplex zusammen mit Aidshilfe München  
Suchtprävention zusammen mit AOK
10. Klasse: HIV und Geschlechtskrankheiten zusammen mit Dermatologische Klinik

Darüber hinaus sind wir für Euch da, wenn

• Ihr Fragen zu Mädchenthemen habt,
• Ihr Fragen zum Umgang mit Jungs habt,
• Ihr Fragen zum Thema Liebe und Partnerschaft habt,
• Ihr Euch sexuell bedrängt oder belästigt fühlt,
• Ihr einfach mal so über etwas reden möchtet.

Ihr findet uns im Lehrerzimmer des roten Lernhauses.

Schaut doch auch mal an unserem Schaukasten neben dem „Sanizimmer“ vorbei.